East Anglia
Vorsicht, Flair! - Gärten und Dörfer
7.-12.6.2019

Edinburgh Silvester Burns Dinner Gardasee Kroatien East Anglia Schlesien Kopenhagen Schottland York Lincoln Lago Maggiore   Blog Home

© Bildquelle: Visit Britain/Visit Scotland

 

England-Fans aufgepasst! Hier kommt eine spezielle Reise für Sie:
Nordöstlich von London ragt England wie eine kleine Blase ins Meer. Dort liegt East Anglia, die historische Bezeichnung für ein ehemaliges Königreich. Flaches Land, aus dem die Türme von Universitätsstädten, Kathedralen und Mühlen förmlich herausragen. Moore und Wälder unter Naturschutz. Putzige kleine Dörfer mit viel Fachwerk, Reet und Backstein, zu Wohlstand gekommen durch Wollhandel. Alte Teestuben, herrschaftliche Anwesen und einige Gärten von Ruhm und Format. Abgerundet durch eine traditionell-elegante Unterkunft in einem historisch bedeutenden Örtchen.

Anreise nach Hoek van Holland / Nachtfähre nach Harwich

Diese Fahrt beginnt nicht mitten in der Nacht. Wir reisen mittags nach Hoek van Holland, von wo aus eines der Stena-Line-Schiffe über Nacht das englische Harwich ansteuert. Übernachtung an Bord.

Harwich - Somerleyton Hall - Bury St. Edmunds

Früh morgens legt Stena Line in Harwich an. Sie haben Frühstückshunger, und da können wir Abhilfe schaffen. Wir kredenzen Ihnen ein schönes Picknick mit vielen Energiebringern für den Tag. Und dann überfallen wir Sie schon sofort mit einem Garten-Highlight: Somerleyton Hall ist eines der schönsten viktorianischen Anwesen des Landes und verzaubert mit seinen Landschafts-, Rosen- und Irrgärten. Sowohl Menschen mit einem Faible für geordnete Pflanzenpracht, also auch solche mit Herz für Wildwuchs kommen hier auf ihre Kosten. Eine Besonderheit ist der "Weiße Garten". Und schauen Sie sich genau den Uhrturm des Hauses an und versuchen zu erkennen, ob ein bisschen "Big Ben" darin steckt. Somerleytons Turm, so wird behauptet, war das Modell für das Londoner Wahrzeichen, aber leider zu teuer und beeindruckt jetzt hier auf dem Lande (Eintritt Anwesen extra).
Weiter geht es in das kleine, schnuckelige Städtchen Bury Saint Edmunds, wo Sie die nächsten drei Nächte so zentral wohnen, daß Sie abends immer noch einen kleinen Bummel  unternehmen können. Mit dem wundervoll ausgestatteten "Angel Hotel" bieten wir Ihnen ein stilvolles, sehr individuell eingerichtetes Boutiquehotel.

Bury St. Edmunds und Cambridge

Das Hotel wirbt mit seinem guten "Suffolk Breakfast". Also wagen wir nicht, es schlicht "English Breakfast" zu nennen, obwohl es für uns sicherlich dasselbe ist.
Vormitta^gs unternehmen wir einen gemeinsamen Bummel durch Bury St. Edmunds. Hier springt einen die Historie der Angelsachsen förmlich an. Das beschauliche Städtchen trägt den Namen des letzten angelsächsischen Königs Edmund, der hier in der Abtei begraben liegt und auch noch ein Heiliger ist, wodurch sich der Ort im Mittelalter zu einem Wallfahrtsort entwickelte. Die Abteigärten sind sehenswert, sowie auch die Kirche selbst. Das Städtchen, das ringsherum entstanden ist, verzaubert mit kleinen Gassen und schönen Geschäften.
Der Nachmittag steht in der Universitätsstadt Cambridge zur freien Verfügung. Wir empfehlen eine Stakenfahrt über den Fluß "Cam" (aha, daher der Name!). Nur so kann man sehen, wie fantastisch die berühmten Colleges tatsächlich aussehen, denn die Rückansicht vom Fluss aus ist die Schokoladenseite. Rückfahrt nach Bury Saint Edmunds. Wie wäre es, wenn wir gemeinsam in einem örtlichen Pub Plätze zum Abendessen reservieren? Aber selbstverständlich sind Sie - wie immer - frei in Ihrer Entscheidung. Wir lassen Ihnen die Wahl.

Sandringham Estate

Welche nun tatsächlich die Lieblingsresidenz der Queen ist, darüber philosophiert die Welt schon lange und recht unterschiedlich. Sandringham Estate in der Grafschaft Norfolk steht aber ganz sicher hoch im Kurs. Zu ihrem silbernen Thronjubiläum 1977 hat sie das Anwesen für Besucher geöffnet, und die können hier nur staunen. Es wird Ihnen nicht anders ergehen. Fast den ganzen Tag haben wir für den königlichen Privatbesitz eingeplant, denn hier gibt es neben den Gärten noch Parkland, das Haus und ein Museum zu sehen (Eintritt nicht inkl.). Last, but not least, sollten Sie sich heute zu einem traditionellen "Afternoon Tea" hinreißen lassen. Das königliche Umfeld drängt es einem förmlich auf.
Rückfahrt nach Bury Saint Edmunds mit einem Stopp bei der schönen Kathedrale von Ely.
Da der englische Afternoon Tea bekanntermaßen eine ganze Mahlzeit ersetzt, bleibt es Ihnen heute Abend überlassen, sich noch für einen Besuch im Pub zum Abendessen zu entscheiden.

Kentwell Garden - Colchester - Nachtfähre nach Holland

Eine Reise in die Tudorzeit verspricht der Besuch der Gärten von Kentwell Hall. Von Wasser umgeben verspricht allein schon die Außenansicht ein besonderes Erlebnis. Lassen Sie die Seele baumeln auf den Wiesen, im Sträuchergarten, ummauerten Garten, zwischen alten Zedern und Eiben oder auf der Lindenallee. Sie werden staunen, wie viele Bäume extra zum silbernen und goldenen Thronjubiläum der Königin neu gepflanzt wurden (Eintritt nicht inkl.).
Auf der hauseigenen Farm gibt es seltene Schafsrassen zu bestaunen, wie z.B. das Norfolk-Schaf mit seinen sehr gedrehten Hörnern. Im Farmshop gibt´s dann die Wolle dazu zu kaufen.
Weiter geht es nach Lavenham. Hier müssen wir aufpassen, daß wir nicht vorbeifahren, so klein ist es. Aber wunderschön anzusehen, deshalb legen wir einen Fotostopp ein.
Zum Abschluß der Reise haben Sie die Wahl: In Colchester können Sie Park und Garten der Burg besuchen oder sich einfach einmal ins geschäftige Treiben einer der ältesten Städte Englands stürzen. Zum Abendessen kehren wir im urigen Pub "The Swan" im winzigen Örtchen Chappel  ein. Wenn es bislang noch nicht passiert ist, sollten Sie hier eine Portion traditionelle "Fish&Chips", bestellen, bevor es zurück nach Harwich geht, wo Stena Line am späten Abend Richtung Holland ablegt.

Hoek van Holland - Heimreise

Sie frühstücken an Bord der Fähre, die morgens in Holland wieder anlegt. Rückfahrt auf direktem Wege.

Telefonnummer zur Reise

0231 41 61 61


© Visit Britain

Druckversion

Reiseanmeldung

 

Im Moment sind Plätze frei


Bildquelle: Visit Britain

Leistungen

- Fahrt im Wohlfühlbus mit
  bewährtem Verwöhnservice
- 3 Nächte im Angel Hotel****
  in Bury   St. Edmunds
- 1x Frühstückspicknick am Bus
- 1x Fish&Chips-Essen im "Swan"
- Je 1 Übernachtung an Bord der
  Stena Line in Innenkabinen
- 3x englisches Frühstück
- Stadtrundgang Cambridge
- Stadtrundgang Bury St. Edmunds
- Örtliche Abgaben/Bettensteuern
- Alle Ausflüge wie beschrieben
  (ohne Eintrittsgelder)
- Reisepreisabsicherung
- Reiseleitung

Bildquelle: Visit Britain

Reisepreis pro Person

- Im Doppelzimmer   755
  Zuschlag Einzelkabine und
  Einzelzimmer
  160
- Aufpreis Doppelkabinen außen
  (Etagenbetten)
  10
-
Aufpreis Doppelkabine außen
   (untere Betten)
  40

Unterkunft

Angel Hotel Bury St. Edmunds****

Abfahrtsorte/-zeiten

Dortmund-Hörde
Dortmund-Eving

Ihr Ansprechpartner

Infos zu Links

Alle Links auf dieser Seíte leiten Sie auf externe Seiten.  Für den Inhalt dieser Seiten übernehmen wir keine Haftung.

Hinweis

Änderung in der Programmreihenfolge und Hoteländerungen innerhalb gleicher Kategorie vorbehalten.

 

Impressum

Datenschutz

Formblatt zur Unterrichtung des Reisenden bei Pauschalreisen nach § 651 a BGB

OS-Plattform

Die Europäische Kommission stellt unter http://ec.europa.eu/consumers/odr/ eine Plattform zur Online-Beilegung verbraucherrechtlicher Streitigkeiten (OS-Plattform) bereit.  Wir nehmen derzeit nicht an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teil.